Das ‹Ich› ist in seiner Gestaltungsmacht beschränkt.

Petra  Bosshard-Zwerenz - Biene auf lila Blüte, Foto 2018-06

Ich kann meine Stimmung heben. Nach einer Weile geht sie wieder auf und ab wie zuvor.

Ich kann mein Herz öffnen. Nach einer Weile schließt es sich wieder.

Ich kann meine Aufmerksamkeit herholen. Nach einer Weile schwirrt sie wieder umher.

Ich kann auf meine Mitmenschen einwirken. Nach einer Weile sind sie wieder wie zuvor.

Ich kann andere verletzen. Dabei verletze ich mich selbst.

Ich kann mein Bewusstsein weiten. Nach einer Weile bin ich wieder mitten im Denken.

Es ist immer das Eine und verbundene Selbst, das all das bewirkt. Das wirksamste, das ich tun kann, ist mich mit mir selbst zu verbinden! :-)

Übungen

  • Tritt durch das Tor des Körpers in das wahre Erleben ein.
  • Folge der Lebendigkeit, dem inneren Lächeln, der Verbundenheit. Tue und wirke und lass dich überraschen, wohin das Leben dich führt!