1999 hat mir das Leben eine tiefe Erkenntnis geschenkt und mir angeboten, mich in seine Schule aufzunehmen. Ich habe angenommen, mich eingelassen und gehe seitdem bedingungslos den Weg des Herzens, der meinen Körper, mein Denken, Fühlen und Spüren verbindet.

Nach und nach habe ich das Selbst in uns Menschen entdeckt. Den Anteil in uns, der hinter den Sinneseindrücken, dem Körperempfinden, Fühlen, Denken und Spüren liegt. Der mit allen Wesen, der Natur und der einen Lebendigkeit verbunden ist.

2002 hat mir das Leben in nur einem Satz mitgeteilt, was wir Menschen vollständig erleben und was das wahrhaft Gute und Schlechte im Leben ist. Jahre tiefer Erfahrungen folgten, um das im Geist Erkannte im Körper und in der Seele zu erforschen.

2011 habe ich begonnen, ‹jahnna – das Buch der Menschen› zu schreiben, und es 2014 veröffentlicht. Es enthält die erste allgemeine Theorie des menschlichen Erlebens, erzählt anhand der Geschichte der Buchhelden, sowie Übungen, Meditationen, die erste Veröffentlichung der Wörter des Erlebens und vieles mehr.

In den folgenden drei Jahren habe ich das ‹Online-Buch der Menschen› geschrieben. Mit ihm halte ich wesentliche Worte unserer Sprache im Netz, um sie mit dem für uns Wahren und Wirklichen zu füllen. Es ist ein offenes Buch, das aus den Beschreibungen unser aller Erleben wachsen möchte.

Bis heute lebe ich frei und ungebunden, allein aus innerer Führung heraus, den Weg meiner Berufung folgend. Das Leben hat mir beigebracht, das, was im Inneren geschieht, wach bewusst wahrzunehmen: die Eindrücke der Sinne, die Empfindungen meines Körpers, die Gefühle mit ihren Aspekten, die Gedanken in mir zu hören und zu sehen, die Eindrücke des Spürens, den Ort meiner Aufmerksamkeit, das Weiten und Engen meines Bewusstseins und die Ebene des reinen Seins dahinter, das eigene und zugleich verbundene Selbst.

Das Leben hat mir gezeigt, was die Welt uns nicht geben kann: innere Weite, Freude und Leichtigkeit in nahezu allen Umständen, Verbundenheit, Reinheit, inneren Frieden, tiefe Liebe, das echte Leben hinter den Masken der Welt.

Ich bin ein Erlebenslehrer geworden. Mein Auftrag ist, zu zeigen, was Erleben ist, was Erleben im Außen, Körper und Innern umfasst, wie wir es vollständig erfahren können, um aus Illusion und Umfangenheit herauszutreten. Es ist eine neue Art zu leben, sie verbindet auf liebevolle Weise Denken und Fühlen, Tun und Sein, Himmel und Erde.

Was ich anbiete, ist dir dein eigenes Erleben zu zeigen, aus dir selbst heraus und fortan immer verfügbar. Hinzu kommen einige Methoden und Praktiken, die sich mir und den Menschen, die zu mir kommen, als hilfreich erwiesen haben.

Ohne euch, die an mich glauben, hätte ich diesen Weg nicht gehen können!
Danke von Herzen an jede und jeden von euch … Ich halte mein Wort und verbreite, was ich gefunden habe, zum Wohle aller.

<- Werk

-> Praxis